Über mich

Warum liebe ich Webdesign?

 

Mein Berufsleben habe ich als kaufmännische Angestellte begonnen.

Mit einer Unterbrechung für eine Familienpause mit Kindern, Haushalt etc. habe ich mich komplett aus dem Büroalltag zurückgezogen. Aber auch diese Zeit habe ich für meine vielfältigen kreativen Interessen genutzt.

1990 wollte ich wieder ins Berufsleben einsteigen. Da sich aber die Bürokommunikation in der Zwischenzeit stark verändert hatte, z.B. Computer usw., nutzte ich die Möglichkeit der Ausbildung „Kommunikationssysteme“ und drückte mit bereits 40 Jahren noch einmal für ein Jahr die Schulbank.

Schon damals hat mich die Faszination des Computers und seiner Möglichkeiten gepackt. Seitdem vergeht kaum ein Tag, an dem ich mich nicht mit dem PC beschäftige und arbeite.

Seit 2011 beschäftige ich mich mit Webdesign, Grafik, gestalte Webseiten und betreibe mehrere Online-Shops. Vieles habe ich mir selbst beigebracht, dank der wunderbaren Möglichkeiten, die mir Software, Technik und Lektüre bieten. Aber wie so vieles in meinem Leben versuche ich, die Dinge zu perfektionieren:

Von Januar bis September 2014 absolvierte ich ein berufsbegleitendes Online-Studium im Bereich Webdesign.

Später kam noch ein Grafik Design Studium hinzu, beides an der

OFG Online Schule für Gestaltung.

Auch hier finde ich meine Erfüllung, da ich wieder entwerfen, gestalten und fertigstellen kann.

Hauptsächlich erstelle ich Webseiten, Blogs und Onlineshops für kleine Unternehmen, Handwerksbetriebe, Vereine, Künstler und Privatpersonen.

Im WEB nenne ich mich SabRena. Dieser Name setzt sich aus meinen beiden Vornamen Sabine Renate zusammen.

Sabrena

Noch etwas Privates

Was ich mag:

Ehrlichkeit, Geradlinigkeit, treue Menschen, meine Familie, mein Zuhause, gute Filme, Kino, Bücher, Lesen, Musik, Wasser, Schwimmen, kreativ sein, PC, Fotografieren, Reisen, Musik hören, Humor und Lachen u.v.m.

Was ich nicht mag:

Intrigen, Arroganz, Untreue, Lügen, Ausreden, Neid, Snobismus, Lieblosigkeit, Macht, Gier, Oberflächlichkeit und vor allem Machos.

Ich habe Angst:

Vor Höhe,  Mäusen,  Versagen,  Krankheit,  Gewalt.

Ich glaube an:

Gott, Gerechtigkeit, das Schöne, das Gute und an die Liebe.

Meine Lebenseinstellung:

Wir dürfen nicht erwarten, dass andere die Welt verändern oder retten. Jeder von uns leistet jeden Tag einen kleinen Beitrag und schon sind wir wieder im Paradies.

Sabine Renate Kächele

 

Mein „Lebens Motto“

 

Wir dürfen nicht erwarten, dass andere die Welt verändern oder retten. Jeder von uns leistet jeden Tag einen kleinen Beitrag und schon sind wir wieder im Paradies.

Sabine Kächele

Copyright© 2024 Webgefuehl